Blogroll

Eine kurze Geschichte der neuen Weltmacht

ad sinistram - 24. Januar 2020
Wer schützt die Welt vor den Finanzkonzernen? Das fragt Jens Berger im Titel seines neuen Buches und bleibt uns eine Antwort schuldig. Sein Buch aber zeigt eindrucksvoll, warum es dringend einer Antwort auf diese Frage bedarf. Und wie BlackRock funktioniert.
Weiterlesen beim Makroskop
Kategorien: Blogroll

Rettet euch selbst, liebe Pflegekräfte!

ad sinistram - 22. Januar 2020
Das Wort unserer Zeit, so schrieb ich an anderer Stelle, ist »irgendwie«. Überall fehlt es an Personal, an Mittel, an Infrastruktur. Aber irgendwie wuppt man den Laden dann doch. Nicht immer sachlich richtig, nicht immer qualitativ hochwertig und zu aller Zufriedenheit. Aber doch so, dass nicht alles zusammenbricht. Besonders auf Krankenstationen geht es immer irgendwie weiter. Muss ja, Kranke dulden keinen Aufschub. Die Belastung und der Stress mögen noch so hoch sein, der Betrieb läuft weiter. Irgendwie. Weiterlesen beim ND
Kategorien: Blogroll

Land der Starköche, Land der Sparfüchse

ad sinistram - 20. Januar 2020
Wenn Julia Klöckner nicht so unglaublich miserable Politik machen würde, käme das, was sie über die Zahlungsbereitschaft der Deutschen in puncto Lebensmittel gesagt hat, vielleicht besser an. Den ganz falsch liegt sie damit ja nicht.Weiterlesen bei den neulandrebellen
Kategorien: Blogroll

Ein weiterer Text, der wirklich nichts ändert

ad sinistram - 17. Januar 2020
Machen wir uns nichts vor: Die Zeit der Aufklärung ist vorbei. Aufdecken, enttarnen oder beleuchten, wie Unternehmen produzieren, verkaufen und tricksen: Das sind allesamt keine Tugenden mehr, die auch nur ein bisschen was bewirkten. Es ist für die Katz‘ – am Ende gewinnt immer der Konsum.Weiterlesen bei den neulandrebellen
Kategorien: Blogroll

Wer mittels Sprachnachrichten kommuniziert, ist egozentrisch

ad sinistram - 15. Januar 2020
In meiner Jugend hatten wir eine Frau in unserem Stadtteil, die ständig im Gespräch war. Mit sich selbst. Mal redete sie laut auf sich ein, dann begegnete man ihr, während sie leise und verschwörerisch mit sich selbst konspirierte. Ich kann mich nicht erinnern, ob sich je unsere Wege kreuzten, während sie schwieg. Die Frau war ein ausgesprochenes Kommunikationstalent, sie wusste sich ständig zu unterhalten. Natürlich sprach man über sie. Wie man das halt so tut. Die kultivierteren Klatschtanten bedauerten sie, weil sie ganz offenbar geistig verwirrt war. Auch ohne psychologisches Gutachten konnte man das wohl so stehenlassen.Weiterlesen beim ND
Kategorien: Blogroll

Na, wie gehts uns denn heute?

ad sinistram - 13. Januar 2020
Die Wirtschaft blickt wieder optimistischer in die Zukunft. Las man neulich, als das ifo-Institut mal wieder seinen Index präsentierte. Immer wieder diese Wasserstandsmeldungen. Mehr als Befindlichkeitsgewichse steckt hinter dem Index allerdings nicht.Weiterlesen bei den neulandrebellen
Kategorien: Blogroll

Die Fachkräfte der Anderen

ad sinistram - 10. Januar 2020
Ausländische Fachkräfte ins Land holen: Die Debatte ist nicht neu. Altmaier brachte sie unlängst wieder zur Sprache. Als Sahra Wagenknecht vor einigen Monaten eine kritische Haltung zum Thema einnahm, musste sie sich Vorwürfe gefallen lassen. Kritisch muss man das Vorhaben aber weiterhin sehen.Weiterlesen bei den neulandrebellen
Kategorien: Blogroll

Die wahre Größe des SUV

ad sinistram - 8. Januar 2020
In Deutschlands Städten wird es immer schwieriger, einen Parkplatz zu finden. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) setzt auf Reformen. Dass der Platz rar ist, hat auch mit dem großen Ego deutscher Autofahrer zu tun. SUV abgekürzt.
Weiterlesen beim ND
Kategorien: Blogroll

Die Module spiel’n verrückt

ad sinistram - 6. Januar 2020
In Katar sollen bei der WM 2022 autonome VW-E-Busse fahren. So wollen Katar Weltoffenheit und Volkswagen Erfindergeist beweisen. Was als Startschuss für die Elektromobilität anmutet, ist aber vermutlich schon das höchste der Gefühle.Weiterlesen bei den neulandrebellen
Kategorien: Blogroll

Wir sehen uns!

ad sinistram - 23. Dezember 2019
Frohes Fest! … Oder was soll man eigentlich wünschen? Schöne Feiertage vielleicht? Aber wer feiert Weihnachten eigentlich wirklich dem Wortsinn nach? Mir fehlen regelmäßig die Worte am Jahresende.Weiterlesen bei den neulandrebellen
Kategorien: Blogroll

Die Menschheit: Ein Wachstumsmarkt

ad sinistram - 20. Dezember 2019
Die Grenzen des Wachstums, wir haben doch nur eine Welt – diese Floskeln kennen wir alle. Am wesentlichen Punkt klinkt sich die Debatte jedoch gerne aus: Wir werden immer mehr und sollten weniger werden. Die Weltbevölkerung muss schrumpfen. Als Mensch aus der Wohlstandssphäre kann man das nur schwer sagen. Dabei wäre es wichtig.Weiterlesen bei den neulandrebellen
Kategorien: Blogroll

Eine Wertzerstörungsverhinderungssteuer ist notwendig

ad sinistram - 19. Dezember 2019
Mineralwasser ist uns 19 Prozent Mehrwertsteuer wert; Eier und Honig immerhin noch sieben Prozent. Und Aktien? Auch für ihren Kauf wird künftig »ein Mehrwert« entrichtet. Satte 0,2 Prozent sollen es werden. Viel zu wenig!Weiterlesen beim ND
Kategorien: Blogroll

Ohne Donald, wärt ihr gar nicht hier!

ad sinistram - 16. Dezember 2019
Bloomberg also. Er ist der neue Shooting Star in der Anti-Trump-Phalanx. Er ist nicht die Lösung des Problems, sondern die Wurzel. Die Esel von der demokratischen Partei haben nichts gelernt. Sie wollen keine Alternative zu Trump sein – der ja leider an sich auch keine Alternative für irgendwas ist.Weiterlesen bei den neulandrebellen
Kategorien: Blogroll

Die Evolution würfelt nicht

ad sinistram - 12. Dezember 2019
Wenn man nochmal nullen, neu starten könnte: Würde die Welt anders aussehen? Wäre die tonangebende Spezies unter den Paarhufern zu finden oder wären es dann doch die Delphine, die die Geschicke lenkten? Und gäbe es dann keinen Kapitalismus?Weiterlesen bei den neulandrebellen
Kategorien: Blogroll

Entschuldigen Sie, ist das der Sonderzug …

ad sinistram - 11. Dezember 2019
Ab 2020 wird die Deutsche Bahn Kartenzahlung in ihren Bordrestaurants ermöglichen. Jetzt geht es Schlag auf Schlag mit der Zukunft. Mittlerweile hört sich das Unternehmen an wie das ZK von einst: Von gestern, aber siegesgewiss.Weiterlesen beim ND
Kategorien: Blogroll

Ganz beschissenes Klima

ad sinistram - 6. Dezember 2019
Plötzlich waren alle grün. Labels von Unternehmen wurden begrünt. Der Strom grünte. Und sogar McDonalds machte ins Grüne. Mit dem Klima ist es jetzt genauso. Alles wird zur Werbung, zur Ware – und damit zu einem weiteren Produkt, das man als gesunder Konsumkritiker verschmähen möchte.Weiterlesen bei den neulandrebellen
Kategorien: Blogroll

Niemand hat die Absicht, einen Vertrag zu brechen

ad sinistram - 4. Dezember 2019
Vertrag ist Vertrag. Und der wird jetzt, da die SPD neue Vorsitzende hat, auch nicht neu verhandelt – wenn es nach der Union geht. Dass der Koalitionsvertrag gar keiner ist, sollte ein Berufsstand voller Juristen aber wissen.Weiterlesen bei den neulandrebellen
Kategorien: Blogroll
Inhalt abgleichen